Monatsarchive: Oktober 2016

Dinge mit den Händen tun

Dinge zu verkaufen, die niemand wirklich braucht, ist schon recht schwierig. Bekommt man aber auch hin. Klappt meist über den Preis. Die höchste Kunst des Verkaufens ist es aber, jemanden gegen seinen Willen zum Kauf von etwas zu überreden, das … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fiktion | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Langes Sitzen schadet der Gesundheit

Ein Blogger sollte sich kurz fassen. 500 Wörter sind meist optimal, finde ich. Blogleser erwarten, dass man kurz und knackig schreibt und schnell auf den Punkt kommt. Ich werde diesem hohen Anspruch sicher auch nicht immer gerecht. Im Gegensatz zu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Notizen, Tagesgeschehen | Verschlagwortet mit , , , | 13 Kommentare

In Sachen Distelfink – Wechsel der Geschlechterperspektive

Eine andere Sache will ich doch noch schnell nachschieben, bevor ich sie vergesse. Ist mir schon einige Male beim Lesen eines Romans in den Sinn gekommen: die Frage, ob oder inwieweit ein Wechsel der geschlechtsspezifischen Perspektive beim Schreiben sinnvoll ist … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bücher | Hinterlasse einen Kommentar

Notizen

Jeder hat sich bestimmt schon mal gefragt, wie die kommende Generation über unsere heutige Zeit urteilen wird. Wie wird das sein, dann in ca. 25 Jahren? Wie sieht dann diese Stadt oder dieses Land aus? Für eine Generation rechnet man … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines, Notizen | Hinterlasse einen Kommentar

Der blanke Horror

Sonst alles klar, Leute? Noch alles fit im Schritt? Habt Ihr euren großen Kürbis schon ausgehöhlt? Seid Ihr auch so aufgeregt wie ich? Eine Woche ist es noch, bis Süßes oder Saures verlangt wird. Ich steh ja eher auf Saures, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines, Gesellschaft | 3 Kommentare

D. 2016

Ein Signal, das den Menschen da draußen in ihren Ohrensesseln Mut machen sollte. Die Justiz greift endlich durch. Ja, die volle Härte des Gesetzes trifft nun all jene Straftäter, die die Grundfesten unserer Gesellschaft zerstören. Vorbei sind die Zeiten der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesellschaft | 3 Kommentare

Keep on shopping

Ja, Erdnussbutter ist schon lecker. Hat was. Kommt immer gut zwischen zwei Scheiben Toastbrot, dick beschmiert, schön cremig und noch was Fruchtiges, Süßes oben drauf, so wie man es aus dem Mutterland der Peanutbutter-Sandwiches kennt. Oder mit ner Wurstscheibe? Geht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Notizen | 1 Kommentar

Ergänzung

Als Kind wohnte ich im Wiesenweg. Der Wiesenweg war tatsächlich eine Straße inmitten von Wiesen. Die dortige Gegend bzw. der betreffende Stadtteil war dünn besiedelt, und es gab unberührte Naturwiesen auf fettem Bördeboden, so weit das Auge reichte. Bis zum Horizont … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Erinnerung, Notizen | Hinterlasse einen Kommentar

Einheit

In meiner ehemaligen Heimatstadt, im Beitrittsgebiet gelegen, wurden Anfang der 90er Jahre viele Straßennamen ausgetauscht. Erst ein paar, dann immer mehr. Der Marx-Engels-Platz wurde zum Rathausplatz, die Leninstraße wurde zur Kennedy-Allee, und auch der schmalen, von Kastanien gesäumten Wilhelm-Pieck-Straße wurde … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Notizen | Hinterlasse einen Kommentar