Kasernen nach Waffen durchsucht

Bundesverteidigungsministerien Ursula von der Leyen (CDU) soll angeordnet haben, sämtliche Bundeswehrstandorte nach deutschen Waffen und militärischen Ausrüstungsgegenständen zu durchsuchen, diese ggf. zu konfiszieren und unverzüglich vernichten zu lassen. Hintergrund ist der jüngste Vorfall in einer Bundeswehr-Kaserne in Donaueschingen. Dort waren bei einer Durchsuchung des Objekts in einer Waffenkammer einige noch funktionsfähige Pistolen und Sturmgewehre nebst Übungsmunition aufgefallen. In einer Vitrine vor der Kantine soll sich sogar ein gebrauchsfähiger Stahlhelm befunden haben. Kein Blauhelm und nicht aus Kunststoff, sondern Stahl vom Krupp! Zudem gab es laut Spiegel Online einen Besprechungsraum, in dem Bilder von marschierenden und schießenden Soldaten, ein Patronengürtel sowie das Modell einer Pistole als Dekoration angebracht waren. Auch das Bild eines deutsch aussehenden Soldaten, der erkennbar ein älteres Maschinengewehr über der Schulter trägt, erregte den Unmut der Inspektoren. Derartige Darstellungen könnten in der Bevölkerung und im befreundeten Ausland leicht zu Irritationen führen und Befürchtungen über neudeutsche Eroberungsgelüste aufkommen lassen. Mit einer friedlichen europäischen Armee sei dies nicht zu vereinbaren. Zudem gebe es auch immer wieder rassistische Vorwürfe an die Truppe, da es noch nicht gelungen sei, eine ausreichende Zahl von Zuwanderern, etwa aus Uganda, Liberia und Sierra Leone in das Offizierskorps zu integrieren. Dabei verfügten diese Menschen als ehemalige Kindersoldaten über hohe militärische Kompetenz, die die Bundeswehr beim Kampf gegen innere Feinde unserer offenen Gesellschaft stärken könnte. Mit kriegsverherrlichenden Umtrieben weißer deutscher Männer soll nun jedenfalls Schluss sein. Waffennarren und Rassisten hätten in einer modernen Bundeswehr nichts zu suchen. Dies schüre nur Hass und Gewalt, wurde eine enge Beraterin aus dem Umfeld der Ministerin zitiert. Man sehe ja schließlich auf den Straßen, wohin das führe.

Dieser Beitrag wurde unter Notizen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Kasernen nach Waffen durchsucht

  1. FDominicus sagt:

    Satire die von der Realität überholt wird. Wie tief sind wir gesunken? Und sinken mit jeder neuen Wahl noch tiefer…..

Hinterlasse einen Kommentar zu FDominicus Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>