Klick

ReaktionenHabt Ihr solche Buttons schon mal unter Beiträgen gesehen? Klar, bestimmt. Totaler Schwachsinn oder? Diese netten kleinen Widgets sieht man schon seit einiger Zeit, jetzt immer häufiger auf reichweitenstarken Websites und populären Nachrichtenportalen. Wie nennt man diese Buttons eigentlich?
Emotionsleisten, Stimmungsbarometer? Reaktionsableiter? Meinungspuffer? Worin liegt da der Sinn, welche Funktion erfüllen diese kindischen Buttons auf einer Site, die einen wie auch immer gearteten Informationsanspruch hat?

Meinungsbarometer

Ein Klick auf den passenden Smiley bzw. eine Stimmung soll wohl irgendwie eine Art Ersatz für die früher integrierte Kommentarfunktion darstellen, die ja vielerorts praktischerweise (und aus hier nicht weiter zu thematisierenden) Gründen abgeschafft wurde.
Allmählich nähern wir uns Schritt für Schritt dem Gipfel der Infantilität, so kommt’s mir jedenfalls langsam vor. Emotionale Reaktionen sind gerade noch gestattet, natürlich kein Hass. Versteht sich. Wie fühlst du dich jetzt nach der Lektüre dieses Artikels?, wird da gefragt. Kann man einen solchen Webportal-Betreiber ernst nehmen?
Ich vermute aber, dass Smiley- und Like-Buttons künftig ohnehin zur Hauptausdrucksform des braven Nutzers/Lesers im Web sein werden. Im Sinne der Interaktivität soll der Nutzer schließlich eine Eingabe tätigen, auf irgendwas klicken dürfen, damit er länger auf der Seite verweilt, ohne dass dem Betreiber etwa Moderationsaufwand entsteht …

Diese idiotischen Emotionsleisten und Smileys dienen zum einen sicher dazu, den Phantomschmerz zu bekämpfen, der sich möglicherweise bei manchen Lesern nach Abschaffung der Kommentarfunktion regen könnte. Zum anderen dürfte es unbestritten sein, dass die schriftlichen kommunikativen Fähigkeiten bei vielen Opfern des modernen Bildungssystems stetig nachlassen, also dass immer mehr Leute heutzutage kaum noch in der Lage sind, verständliche, sinnvolle und zusammenhängende Sätze zu formulieren. Angesichts dieser Entwicklung ist es vielleicht sogar zweckmäßig, zur Interaktion eben solche Emotionsbuttons oder vorgefertigte Multiple-Choice-Meinungsoptionen bereitzustellen, die man dann per Klick auswählen kann. Ist ja auch das Gute daran, ich meine in der heutigen Zeit, dass sich der Alltag auch problemlos bewältigen lässt, wenn man sich nur mit Mausklicks, kurzen Wortfetzen, Gesten oder Grunzlauten verständigen kann. Eben ein Land, in dem jeder gut und gern leben kann, auch wenn er (oder sie) beschränkt ist. Also so gesehen ist die Reaktion per Stimmungsklick schon eine gute Sache, weil man da niemanden mehr diskriminiert. Bin jedenfalls dafür. Weitermachen!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Notizen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten auf Klick

    • Max sagt:

      Danke. Ja, anderthalb Monate Schweigen im Blog war aber auch mal okay. Man entwöhnt sich des Schreibens auch schnell. Ich meine, der Mitteilungsdrang schwindet nach einer Weile, zumal man ja immer irgendwo im Netz was liest … (Oder man schiebt ein Posting zu lange auf, bis es einem belanglos o. obsolet erscheint.) Natürlich ist jeder Autor/Blogger/Kommentator thematisch etwas anders gelagert, mit eigenem Stil und Ton. Jeder Mensch ist ja anders, unverwechselbar, wissen wir ja. ;-) Na ja, aber jedenfalls führt das verstärkte Lesen auch irgendwie dazu, dass man das Eigene für umso unvollkommener hält.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>