Pestfrage

Nachdem es beherzten Ärzten 1939 in Moskau gelang, den Ausbruch einer Pestepidemie gerade noch zu verhindern, sollte ein älterer Mediziner, der Kontakt mit Infizierten gehabt hatte, in eine Quarantänestation gebracht werden. Der Mann wurde auf die (zu Zeiten des Großen Terrors) übliche Art am frühen Morgen ohne weitere Erklärung von NKWD-Leuten (Geheimdienstlern) abgeholt. Als ihm später auf der Isolierstation gestattet wurde, seine Frau anzurufen, beruhigte er sie mit folgenden überlieferten Worten: „Sorge dich nicht, meine Teure, es ist nicht das Schreckliche, was wir befürchtet haben – es ist nur die Pest.“

Dieser Beitrag wurde unter Notizen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten auf Pestfrage

  1. FDominicus sagt:

    Ha ha ha hätte ja auch Cholera sein können. Genau diese Wahl scheint mir diejenige zwischen CDU/SPD zu sein….

  2. FDominicus sagt:

    Sogar noch besser, das ist was einem bald passieren kann wenn wir §5 GG zu Grabe tragen…..

    • Max sagt:

      Tja, ich hoffe ja immer noch … Ich glaube ja an die Vernunft der Menschen usw., obwohl …

      • FDominicus sagt:

        Ich verstehe Sie – denke ich- dieses trauen wird mit jedem Tag schwieriger. Spamme ich Sie halt “mal wieder zu:”
        http://www.q-software-solutions.de/blog/2017/05/darum-engagier-ich-mich-politisch/

        Und zitiere mich noch mal selber:
        “Ich kann nur an jeden Liberalen appellieren, stellen Sie Ihre Bequemlichkeit hinten an und setzen sich für liberale Politik ein. Das kann vielleicht noch den Aufprall mindern

        Ich weiß nicht ob es nicht zu spät ist, nur ohne Liberalismus kann es keine Lösung geben. Jeder Liberale müsste aufstehen und mit gegen die Sozialdemokratie angehen. Als Alternative kann es nur sein sozialistischere Varianten der Sozialdemokratie zu unterstützen, um damit den Untergang schneller herbei zu führen. Andere Möglichkeiten dem zu erwartenden Chaos zu entkommen gibt es nicht. Versuchen zu retten, was zu retten ist oder den Untergang schneller herbeiführen, damit danach eine Verbesserung eintreten kann. (Diese wird auf jeden Fall liberal sein)”
        (http://www.q-software-solutions.de/blog/2017/05/fatale-wiederholung-der-geschichte/)

        Es gibt derzeit keinen gewaltfreieren Ausweg aus dem Schlamassel als mit der Etablierung von liberaler Politik. Leider scheinen das Liberale und Libertäre zu glauben.

        Wenn der nächste Zusammenbruch kommt, weiß ich zumindest eines. Ich habe versucht ihn abzumildern….

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>