Youtube

AufzeichnenNur eben wahllos herausgegriffene Beispiele: Zugegeben, ich kenne nur wenige gute private Youtuber, die vielleicht erwähnenswert wären. Generell ist es aber so, dass ich mich hier mit fremden strittigen Youtube-Inhalten in der Regel nicht auseinandersetzen möchte, weil das hier erstens nur meine private Schreibecke sein soll, ich mich zweitens nicht in fremde Grabenkämpfe hineinziehen lassen möchte, die dort teilweise schon unter Youtubern ausgefochten werden, und ich drittens die Zeit oder Lust gar nicht aufbringe, mir das anzuhören (verlinkte Inhalte sollte man als inhaltlich für eine Site Verantwortlicher wenigstens mal komplett angeschaut haben). Wenn ich was zu Youtube-Videos kommentiere, tue ich das dort in den Anmerkungen unter dem Video oder in einem Internet-Forum, wo es sinnvoll ist, weil da mehr Leute mitlesen.
Politisch gefärbte Youtube-Inhalte sind nach meinem Dafürhalten ziemlich zerfasert und haben eher eine passivierende Wirkung; YT bietet sich natürlich als Plattform für Leute an, die sich gern reden hören oder ihre Visage in die Kamera halten wollen, sich ihre Fangemeinde heranziehen möchten. Vielleicht habe ich auch nur noch nicht den richtigen Zugang gefunden oder das wahre Potenzial der Plattform noch nicht erkannt. Wobei ich seit Jahren auch einen persönlichen Account habe, den aber komplett von Bloginhalten trenne und nur als reines (politfreies) Hobby-Account für ein paar Vögel- oder Naturclips oder für Musikvideos nutze (eher passive Berieselung).
Ich hätte aber auch gar nicht die Zeit, mir jede empfohlene Predigt eines geltungssüchtigen Youtubers zu Gemüte zu ziehen, selbst wenn ich den Aussagen zustimmen würde, zumal man den Sermon meist auch in zwei, drei Kernaussagen zusammenfassen könnte. Die vielleicht größte Sünde im Medienzeitalter ist es, die Hörer/Zuschauer zu langweilen, deren Zeit zu verschwenden. Okay, man kann sich da ohne Scheu ausprobieren und dann frei von der Leber weg reden, was man heutzutage eigene Meinung nennt. Sollen sie doch. Ich möchte darüber aber hier gar nicht diskutieren oder streiten, zumal ich überhaupt keine agitatorischen oder missionarischen Zwecke verfolge. Ich schreibe hier auch nur, was mir gelegentlich durch den Kopf geht … Also bitte nicht falsch verstehen, wer sich mit (abstrusen) Youtube-Clips auseinandersetzen möchte, kann’s gern auf dem eigenen Blog tun, inhaltlich zusammenfassen, eine Wertung abgeben und das Posting hier auch gern verlinken. Es gibt übrigens auch auf YT welche, die ihr Handwerk verstehen und deren Ansichten ich auch teile. Ein User namens Nikolaus Fest z. B. hat es drauf, in zwei oder drei Minuten auf den Punkt zu kommen und alles Wesentliche unmissverständlich und gut pointiert in die Kamera zu sprechen. Da merkt man auch, dass das ein gestandener Medienmann ist, wahrscheinlich auch ein Skript verfasst und sich vorbereitet. Dann gibt’s noch „Reaktionär Doe“, wo ich auch mal reinhöre. Ab und zu mal ein Vortrag von Leuten wie Prof. Sinn oder Mausfeld, den man sich reinzieht, hmm, aber mehr Youtube tut mir auch nicht gut.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Notizen, Tagesgeschehen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>