Verschnupftes Geschreibsel…

Ja, es ist leider doch passiert. Verflucht, so ein Malheur.
Ich hasse es, wenn es mal wieder soweit ist… und es gibt nichts, was man dagegen tun kann.
Obwohl ich mir doch eigentlich sicher war, dass ich noch nicht wieder an der Reihe bin und der Kelch erstmal an mir vorübergeht…

Aber ich habe wohl nicht aufgepasst, war unvorsichtig und nachlässig – und jetzt ist das Missgeschick passiert – und ich leide!
Continue reading Verschnupftes Geschreibsel…

Über kleine Flaschen und große Scheine…

Man stelle sich vor, der nach den Betrugsvorwürfen gegen seinen Vorgänger ins Amt gestolperte maltesische EU-Kommissar für Gesundheit und Verbraucherschutz würde fordern, zur Bekämpfung des grassierenden Alkoholmissbrauchs und ungesunden Lebenswandels innerhalb der EU den Verkauf sämtlicher Spirituosen nur noch in kleinvolumigen Flaschen bis max. 150 ml zu gestatten, wobei die von der EU-Kommission empfohlene und mit einem EU-Gütesiegel versehene Schnapsflasche in Größe und Form einem kleinen Reagenzglas entsprechen solle.

Da Alkoholiker und notorische Promille-Sünder für ihre täglichen Schnaps- oder Likörrationen erwiesenermaßen zu großen 0,5- oder 0,7-Liter-Flaschen greifen, wäre eine Abschaffung dieser von Trinkern bevorzugten Flaschengrößen ein wertvoller Beitrag zur Bekämpfung des Alkoholismus, so könnte der oberste EU-Funktionär für Gesundheitsfragen seine gut gemeinte Forderung untermauern. Mit kleineren Flaschen werde schließlich auch die reine Alkoholmenge pro Verkaufseinheit herabgesetzt, wodurch automatisch die Zahl alkoholbedingter Folgeerkrankungen sinke und die dadurch verursachten volkswirtschaftlichen Verluste zurückgingen. Continue reading Über kleine Flaschen und große Scheine…

Mutti ist die Beste… oder nicht?

Ich kann nicht mehr genau sagen, wann Angela Merkel zu „Mutti“ wurde.

Eine Legende geht so: Kurz nach ihrer zweiten Krönungszeremonie begab es sich, dass die gerade im Amt bestätigte Kanzlerin beim Verlassen des Reichstags ihren ehemaligen glücklosen Wirtschaftsminister Michael Glos erblickte, wie er eilig aus dem Gebäude huschte. Sie ermahnte ihn wohl gönnerisch, mit gespielt strengem Unterton, doch seinen Mantel zuzuknöpfen, auf dass er sich keine Erkältung zuziehen möge.
Continue reading Mutti ist die Beste… oder nicht?

Geistig-moralische Wende not yet reloaded

Ein prominenter deutscher Moralapostel, der derzeit noch als Präsident eines bayerischen Balltretervereins fungiert, hat Selbstanzeige bei seinem zuständigen Finanzamt erstattet, um einem drohenden Strafverfahren wegen Steuerhinterziehung zuvorzukommen.
Angeblich soll er, der sich stets als Saubermann und moralische Instanz geriert hat, selbst ein „unfassbar hohes Vermögen“ auf einem Schweizer Nummernkonto gebunkert haben. Gemunkelt wird von einem mittleren dreistelligen Millionenbetrag. Continue reading Geistig-moralische Wende not yet reloaded

Von Helden und Politikern

Meine Superhelden sind alt geworden.
Mit einem Mal wurde mir neulich bewusst, dass nicht nur ich selbst älter geworden bin.
Etwas wehmütig denkt man ja manchmal an die vergangenen Jahrzehnte zurück, die in der Rückschau stets alle positiven und negativen Erlebnisse und Eindrücke zu einer einzigen wohligen Empfindung verschmelzen lassen und die mangels ausführlicher sprachlicher Differenzierung meist in die knappe Formel gepresst werden: die gute alte Zeit… ja, damals, als das Geld noch etwas wert war, die Autos in besserer Qualität daherkamen, keine Währungen gerettet werden mussten und – man verzeihe mir den machohaften Spruch – ein Mann noch ein Mann sein konnte.

Das war die Zeit der knallharten und unerschütterlichen Superhelden vom Schlage eines Sylvester Stallone, Arnold Schwarzenegger oder Bruce Willis.
Continue reading Von Helden und Politikern

Kim Jong-un oder warum Bildung nichts verändert…

Jeder mochte ihn, den aufgeweckten koreanischen Schüler namens Pak-un. Er sei ein gut integrierter, intelligenter und freundlicher Bub gewesen – ein fleißiger und ehrgeiziger Schüler mit guten Umgangsformen, der sich gut in der Schweiz eingelebt hatte, fließend Schweizerdeutsch sprach und selbst auf Englisch und Französisch parlieren konnte. Wie ein Schwamm sog er die erstklassige Schulbildung in sich auf, die ihm engagierte Schweizer Lehrer vermittelten.

Ohne Zweifel ein Leistungsträger, der auch an jedem deutschen Gymnasium brilliert hätte. Ja, der junge sympathische Asiate, der sich als Sohn eines koreanischen Botschaftsangestellten ausgab, war gegen Ende der 90er Jahre der ganze Stolz seiner Lehrerschaft an der Schule „Liebefeld Steinhölzli“ in Köniz bei Bern.

Nach den Erzählungen ehemaliger Mitschüler und Lehrer fand er sich gut zurecht, überzeugte durch gute schulische Leistungen und setzte sich für Schwache ein. Seinen Schulkameraden ist er vor allem als guter Basketballspieler in Erinnerung. Seine Liebe zum Basketballspiel, das sowohl Körpereinsatz als auch Geschick und Ausdauer erfordert, hat sich der junge Mann bis heute bewahrt, der mittlerweile jedoch seinen Decknamen ab- und einige Kilos zugelegt hat und unter seinem wahren Namen Kim Jong-un nunmehr als oberster Führer und Feldherr des nordkoreanischen Regimes über Volk, Partei und Streitkräfte gebietet. Continue reading Kim Jong-un oder warum Bildung nichts verändert…

Alles Troll oder was?

„Liebe Leserinnen und Leser, kennen Sie Trolle? Trolle sind Unholde, die Böses im Schilde führen und sich in Diskussionen auf provozierende oder beleidigende Äußerungen beschränken…
Sie wollen doch kein (männlicher oder weiblicher) Troll sein oder? Denn Trolle brauchen wir hier nicht. Also bleiben Sie ruhig, und überlegen Sie zunächst, ob Ihr Kommentar sinnvoll ist. Fassen Sie sich kurz, und schreiben Sie Ihren konstruktiven (positiven) Kommentar am besten gleich unter Ihrem Klarnamen, damit wir wissen, mit wem wir es zu tun haben…“

Ein in diesem Duktus abgefasstes zwölfzeiliges Pamphlet, garniert mit einem lustigen Bildchen begrüßt jeden Leser und potenziellen Verfasser von Kommentaren in der Online-Ausgabe einer renommierten Wirtschaftszeitung. Continue reading Alles Troll oder was?