Gedanken eines Zeitbeobachters

Normalerweise ist es Zeitreisenden aus verständlichen Gründen untersagt, in den Lauf der Geschichte einzugreifen. Die Fragilität der Zeitlinien und die logische Abfolge aufeinander aufbauender und sich beeinflussender historisch relevanter Ereignisse lassen nachträgliche Änderungen riskant erscheinen.

Eine historische Relevanz ist dabei grundsätzlich bei jedem Ereignis und bei jeder Person zu bejahen oder zumindest theoretisch vorauszusetzen, solange keine vollständige Folgeberechnung der Ereignis- oder Handlungsalternativen vorliegt. Continue reading Gedanken eines Zeitbeobachters