Kurze Rückblende

„Na, gib schon her. Ich will es nur mal anfassen.“
Gierig griff Mario, der freche Nachbarsjunge, nach meinem neuen Matchboxauto, das ich gerade aus einem der seltenen Westpakete von Tante Anna herausgefischt hatte und voller Stolz auf dem Hof herumgezeigt hatte.
Mit Entsetzen erkannte ich jetzt meinen Fehler. Warum hatte ich es nur mitgebracht? Ich wusste, er würde es nicht mehr hergeben. Ich war vielleicht 7 oder 8. Mario war viel stärker und mindestens ein Jahr älter als ich. Widerstand war also zwecklos. Eine Katastrophe. Zum Heulen. Continue reading Kurze Rückblende