Russland, Putin und das Dilemma des Westens

Westliche Vorzeigedemokraten scheinen ein grundsätzliches Problem mit Putin zu haben, bietet doch Putins präsidiales Regierungssystem und seine autokratisch anmutende Regierungsführung eine erwägenswerte und funktionierende Alternative zum abgewirtschafteten westlichen Politikzirkus, den man einst als Demokratie zu bezeichnen pflegte. Continue reading Russland, Putin und das Dilemma des Westens

Dennis Rodman in Nordkorea

Ich war noch nie in Nordkorea und kenne auch niemanden, der dort war. Ich werde wahrscheinlich auch nie dort hinreisen können. Alle Koreaner, die ich jemals gekannt habe, stammten aus Südkorea und waren interessante und angenehme Menschen…

Alles, was ich über Korea weiß, stammt aus dem medialen Mainstream oder aus den englischsprachigen Pressemitteilungen der staatlichen nordkoreanischen Nachrichtenagentur. Da ich in letzter Konsequenz beiden Seiten nicht wirklich traue, weiß ich, dass ich im Grunde nichts weiß. Wahrscheinlich ging es westlichen Journalisten ähnlich, die früher über Entwicklungen hinter dem Eisernen Vorhang berichten mussten, ohne dort gewesen zu sein. Wie mag es wirklich aussehen in den Hinterhöfen und Wohnungen von Pjöngjang? Was geht wirklich in den Köpfen der Nordkoreaner vor? Was mögen sie über ihren eigenen Staat und über den Westen denken? Continue reading Dennis Rodman in Nordkorea

Im Kreise dreht es sich…

Ein Blog darf nie statisch sein, denn Stillstand bedeutet Vergessen und schleichenden Untergang. So lautet zumindest die gängige Lehrmeinung der SEO- und Blog-Experten. Ohne neue Inhalte würden die Bots der Suchmaschinen und Blogging-Plattformen irgendwann vergessen, dass es mich gibt und fortan um diese markierte Stelle in der Matrix einen großen Bogen schlagen. Mit jedem neuen Beitrag wird es nun etwas „voller“ auf dem Server. Der Speicherbedarf steigt. Das ist alles.
Aber halt! Noch nicht aufhören zu lesen… Continue reading Im Kreise dreht es sich…

Ein Kasper für Obama

Der glücklose pantomimische Auftritt eines falschen Gebärdendolmetschers sorgte bekanntlich auf der weltweit übertragenen Trauerfeier zu Ehren Nelson Mandelas am Dienstag in Johannesburg für Aufregung und Empörung unter Gehörlosen.
Diese fast schon komödiantisch anmutende Einlage dürfte jedoch auch eine dunkle Kehrseite aufweisen. Offenbart dieser Vorfall nicht auch eine gefährliche Sicherheitslücke, die in höchst fahrlässiger Weise seitens der ANC-Verantwortlichen zugelassen wurde? Continue reading Ein Kasper für Obama

Coming home

Es war ein Festtag für ganz Palo Alto. Bis zum letzten Althippie waren alle Bewohner der kleinen kalifornischen Gemeinde auf den Beinen. Väter und Mütter mit ihren Kindern säumten fähnchenschwenkend die Straße, auf der später die schwarze offene Limousine mit dem umjubelten Helden, einem würdigen Sohn der Stadt vorbeifahren sollte.
He’s coming home. Merrill Oldman – einer jener Kriegshelden, wie sie Amerika stets verehrt hat, kehrte zurück. Einer, der sich einst aufgemacht hatte, um seinem Land zu dienen. Einer, der nicht erst fragte, was sein Land für ihn tun kann…

Es war der Tag, an dem Merrill Oldman heimkam, der 85-jährige US-Kriegsveteran, der nach sechswöchiger Haft aus dem Gewahrsam der nordkoreanischen Behörden entlassen worden war und nun nach einem Umweg über Peking endlich wieder Fuß auf freien kalifornischen Boden setzen konnte. Continue reading Coming home

Alles kommt anders! (optimistisches Szenario)

Schon eine seltsame Spezies – diese ganzen Pessimisten, Fundamentalkritiker und Untergangspropheten, die früher das Internet bevölkerten. Aus Sicht des Jahres 2016 kann der moderne Weltbürger über derlei unfundierte Vorstellungen nur noch den Kopf schütteln. Unverbesserliche Schwarzseher, deren geistige Beeinträchtigungen man nun endlich durch wirksame pharmakologische Behandlungsmethoden kontrollieren kann.
Denn 2016 ist eines der besten Jahre der Menschheit seit dem Ende des zweiten Weltkriegs. Continue reading Alles kommt anders! (optimistisches Szenario)

Alles Geld der Welt

Wir schreiben das Jahr 2016.
Der europäische Kontinent ist verwüstet. Chaos und Anarchie herrschen.
Die Meere sind verseucht. Überlebende Politiker und Eliten haben sich in sichere Bunker und Gated Communities zurückgezogen. Wie einer der vielen Hunderttausend Obdachlosen und Elenden im zerfallenen Staat Großbritannien hat sich ein einsamer Mann aus Newport am Rande einer großen Mülldeponie in South Wales notdürftig in einem Wohnwagen eingerichtet.
Heruntergekommen und verzweifelt sieht er aus, unrasiert und zerlumpt haust er in seinem verfallenen Wohnwagen und ernährt sich zumeist von Kartoffelchips und Bier. Continue reading Alles Geld der Welt