Der Kampf um die Köpfe

Wer nichts weiß, muss alles glauben. Als Westeuropäer zappeln wir, die wir uns doch meist für umfassend informiert und aufgeklärt halten, auch nur wie hilflose Marionetten an den dünnen, fast unsichtbaren Fäden, die einflussreiche politische und wirtschaftliche Eliten und Medienmacher in den Händen halten.
Gestern sorgte weltweit eine Meldung für blitzartig aufflammende Empörung in den Webmedien und sozialen Netzwerken. Eine hochrangige UN-Vertreterin hatte in einer Videokonferenz verkündet, sunnitische Extremisten der ISIS im Irak hätten in den von ihnen kontrollierten Gebieten die Genitalverstümmelung aller Frauen befohlen. Etwa vier Millionen Frauen befänden sich somit in Gefahr, diesem grausamen Eingriff unterzogen zu werden. Eine gruselige Vorstellung, zweifellos, dachte ich auch. Nur eben falsch. Die stellvertretende UN-Gesandte im Irak war einer dreisten Falschmeldung aufgesessen, woraufhin man diese ungeprüft mit dem Zorn der Gerechten in die Welt herausposaunt hatte. Nachrichten- und Presseagenturen übernahmen diesen Hoax prompt, woraufhin deutsche Zeitungen, die bekanntlich nicht im Verdacht stehen, westliche Agenturmeldungen einer allzu kritischen Bewertung zu unterziehen, die Meldung unverändert übernahmen.
Continue reading Der Kampf um die Köpfe