Liquidity

Fluss_komprEr war eine anerkannte Koryphäe auf seinem Fachgebiet, der Untersuchung von Weichteilschichtdicken menschlicher Schädel. Unbestritten. Weltweit gab es höchstens eine Handvoll Experten, die ihm auf dem Gebiet der Schädel- und Gesichtsrekonstruktion das Wasser reichen konnten. Seine Dissertation und weiterführenden Studien über Weichteilveränderungen an europiden Schädeln unter besonderer Beachtung kulturspezifischer und ernährungsbedingter Merkmale hatten neue Maßstäbe gesetzt und die Kriminalwissenschaften gleichsam revolutioniert.
Akademische Meriten waren ihm jedoch immer unwichtig gewesen. Allein seine Fachkompetenz und die Anwendbarkeit seiner Kenntnisse in der Praxis – das war alles, worauf er stolz war. Mit der Zeit hatte er sogar einen gewissen Promistatus erreicht, seit bekannt geworden war, dass er zur Lösung einiger spektakulärer Kriminalfälle im Berliner Umland beigetragen hatte. In den zahllosen abendlichen Autopsie- und Kriminaldokus wurde er stets als populärwissenschaftlicher Erklärbär im weißen Kittel vorgeführt. Er sah und hörte sich diese laienhaft vorformulierten, immergleichen Sätze sagen, die diesen voyeuristischen Gruselsendungen einen wissenschaftlichen Anstrich verleihen sollten, und er hasste sich mittlerweile dafür. Continue reading Liquidity