Blick/Sprung über den Tellerrand

Cypher: „Ich hab diesen Krieg satt. Ich will nicht mehr kämpfen, ich habe dieses Schiff satt, diese ewige Kälte, diesen widerwärtigen, schleimigen Fraß jeden Tag …
Wenn ich die Wahl habe zwischen der Matrix und hier, hmm, dann entscheide ich mich für die Matrix!“

(Zitat aus „Matrix“ (Film), 1999)

Wir kennen flache und tiefe Teller, dicke und dünne Bretter sowie lange und kurze Schatten. Je nach Größe und Beschaffenheit dieser (aus Porzellan, Kunststoff, Holz oder geheimnisvoller Schattenmaterie bestehenden) Objekte und abhängig von den kognitiven Fähigkeiten des Rezipienten der modernen Vielfalt digitalisierter Medien war und ist es immer ein anspruchsvolles Unterfangen, über den Rand des eigenen Tellers zu blicken, das vor dem Kopf hängende Brett zu durchbohren oder über den eigenen Schatten zu springen (insbesondere Letztgenanntes dürfte den wenigsten Medienkonsumenten gelingen, mir auch nicht und schon gar nicht auf Dauer). Continue reading Blick/Sprung über den Tellerrand