Einfach nur mitfahren

DSCN4191Er wolle Beifahrer werden, schrieb mal vor vielen Jahren einer meiner Mitschüler, als wir zu Beginn eines Schuljahres unsere Berufswünsche aufschreiben mussten. Beifahrer zu werden, sei sein innigster Wunsch, denn dieser Aufgabe fühle er sich gewachsen. Vorsichtig ausgedrückt, zählte er nicht unbedingt zu den beliebtesten Schülern. War auch keiner der hellsten Köpfe in unserer Klasse, aber zumindest ehrlich, doch das war er. Alle lachten wir, als unser Klassenlehrer die Liste mit den notierten Berufswünschen durchging und dabei wohl irgendeinen spöttischen Kommentar abließ.
Jedenfalls sprach sich die Beifahrergeschichte im Laufe des Tages an der Schule herum, und in der großen Hofpause kamen die älteren Schüler auf dem Schulhof auf uns zu und fragten: „Wo iss’n der Blödmann, der Beifahrer werden will?“
Continue reading Einfach nur mitfahren

Rettungsszenario

Das Retterszenario: Zwei Ertrinkende im Wasser. Welchen der beiden rettest du, wenn zwei deiner Feinde im Wasser treiben und zu ertrinken drohen?
Erinnerte mich entfernt an meine Schwimmerproblematik, nur aus einer etwas anderen Perspektive betrachtet.
Angenommen, du kannst nur einen Ertrinkenden retten, weil du als einzelner Rettungsschwimmer draußen unterwegs bist – auf dich allein gestellt. Oder aus Sicht eines Bootsführers: Es wäre sicher nicht klug, zwei deiner ärgsten Feinde mit in dein Rettungsboot zu nehmen. Riskant. Mit einem kannst du es noch aufnehmen, aber zwei könnten dich, den früheren Retter, vielleicht später überwältigen und über Bord werfen. Ein moralisches Dilemma, wenn man so will.

Continue reading Rettungsszenario