Aufgespießt

Zitronen1Da mir vom freundlichen Betreiber dieses Blogs für den heutigen Text nur eine begrenzte Wortzahl (max. 500 Wörter abzüglich dieses Satzes) nicht polemischen Inhaltes zugestanden wurde, möchte ich mich entgegen meiner sonstigen Gewohnheit kurz fassen. Da momentan nicht viel passiert oder keine überraschenden bzw. erwähnenswerten Ereignisse die Aufmerksamkeitsschwelle meines gedanklichen Universums überschreiten, kann ich mich heute ausnahmsweise einem gewichtigen philosophischen Thema zuwenden. Gestern beim Laufen kam mir nämlich kurz vor dem Sonnenstich folgende Frage in den Sinn: Continue reading Aufgespießt