Langes Sitzen schadet der Gesundheit

Ein Blogger sollte sich kurz fassen. 500 Wörter sind meist optimal, finde ich. Blogleser erwarten, dass man kurz und knackig schreibt und schnell auf den Punkt kommt. Ich werde diesem hohen Anspruch sicher auch nicht immer gerecht. Im Gegensatz zu anderen Autoren ist für Blogger Prägnanz besonders wichtig. Gedanken kernig formulieren, ordnen, straffen. Dann: Streichen, streichen, streichen!
Wenn man allerdings zu lange am Rechner sitzt, kann der Blutzufluss zum Gehirn gestört werden. Dann hat man gedankliche Aussetzer. Man sollte daher während des Tages öfter aufstehen, vielleicht etwas frische Luft auf dem Balkon oder bei einem herbstlichen Spaziergang schnappen und dann im Wiederbesitz seiner geistigen Kräfte das Geschriebene überdenken. Tut man dies nicht, sondert man gelegentlich Unsinn ab. Oder man läuft Gefahr, dass Verbitterung oder reflexhafte Stimmungen auf einen Text durchschlagen. Man merkt dies oft bei Autoren, die sehr umfangreiche Artikel oder Glossen offenbar in einem Rutsch schreiben, die dann unlektoriert in Blogs erscheinen. Aufmerksame Leser, die es bei diesem guten Artikel bis zum Ende schafften, stießen daher z. B. hier (www.achgut.com; Quellennachweis s. u.) auf folgenden Abschnitt: Continue reading Langes Sitzen schadet der Gesundheit