Bärenfalle

Gestern lief auf Arte eine tolle Natursendung über die slowenischen Wälder, wo sich nun in zunehmender Zahl auch Braunbären tummeln. Da diese pelzigen Nahrungsopportunisten gelernt hätten, sich an den Mülltonnen von Haushalten zu bedienen, sei man mittlerweile dazu übergegangen, in den Wäldern extra Futterstellen für Bären aufzustellen, um sie von den Wohngegenden fernzuhalten. Beklagt wurde jedoch, dass die frei lebenden Wildtiere dadurch allmählich verlernen würden, sich ihr Futter selbst zu suchen, und sich daher nicht mehr aus der Natur versorgen würden. So züchte man sich selbst künftige Problembären heran, die nie gelernt hätten, sich selbst zu versorgen, und daher auch die Nähe von Menschen suchten.
Ich blieb vor der Glotze sitzen, da ich noch Kaffee in der Tasse hatte. Continue reading Bärenfalle