Den Wahnsinn in seinem Lauf …

… hält weder Vernunft noch Wahrheit auf. Das wacker herbeigeschriebene Rassismus-Narrativ scheint sich bei einigen Autorinnen allmählich zu einer wahnhaften Störung zu entwickeln, die medial nach besten Kräften geschürt wird, wenn’s in die politische/ideologische Agenda passt: „Weiße Dominanz in Orchestern. Hat die klassische Musik ein Rassismusproblem?“.  Man schwankt zwischen Staunen, Fassungslosigkeit und Gelächter. Üblicherweise findet man doch solche Beiträge eher bei PPQ, nicht auf der ZDF-Plattform? Wie man sieht: Realität überholt Satire … Von Hadmut Danisch hier ausführlich kommentiert.