Euroskeptiker im Aufwind – Maybrit Illner vom 7. März

Am Donnerstag sah ich seit langem mal wieder eine Talkshow in voller Länge:
die Maybrit-Illner-Talkshow „Chaos, Clowns und Euro-Krise – zieht uns Italien in den Abgrund?“.
Drei schlüssig und offensiv argumentierende Euroskeptiker, zu denen Prof. Lucke, Mitbegründer einer neuen konservativen Partei, der Alternative für Deutschland, Börsenexperte Dirk Müller und Oskar Lafontaine zählten, traten gegen den in ökonomischen Belangen kenntnisfreien Luxemburger Außenminister Jean Asselborn und den durch Sexismus-Vorwürfe stark angeschlagenen FDP-Spitzenmann Rainer Brüderle an.
Kurz gesagt: Es war angesichts der recht eindeutigen Konstellation ein ungleicher Kampf.

So erwiesen sich die für eine Beendigung der derzeitigen Euro-/Banken-Rettungspolitik und gegen den Euro argumentierenden Teilnehmer als klar überlegen und führten die beiden Euromantiker regelrecht vor, dass es einem schon fast leid tun konnte.

Auch wenn niemand ernsthaft voraussagen kann, wie sich ein bestimmter Kandidat unter realen Studiobedingungen schlägt, hat mich die nach meinem Empfinden eindeutige Niederlage der Pro-Euro-Fraktion, repräsentiert durch Brüderle/Asselborn, doch überrascht, da beide bekanntermaßen ausgebuffte Medienprofis und mit allen Wassern gewaschen sind.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>