Gott ist ungeimpft …

photo_2021-11-23_13-10-26 (2)

Da sich die Hoffnung auf eine Rückkehr zu einer wie auch immer gearteten Normalität, die Wiedererlangung einst gewohnter Freiheiten und allgemeines Seelenheil vorerst trotz hoher Impfraten und breiter Akzeptanz experimenteller mRNA/Vektor-Injektionen nicht erfüllen will, geraten nun die Ungeimpften ins Visier unserer Machthaberinnnen. Es geht nicht um gesundheitliche Fragen, dies sollte man bedenken. Ginge es um gesundheitliche Gefahren, hätte man innerhalb der letzten anderthalb Jahre vielleicht Krankenhäuser und Intensivstationen personell und materiell auf- und nicht abgerüstet, anstatt allabendlich die Covid-Heulboje hochlaufen zu lassen. Man hätte den Fokus auf die Behandlung der tatsächlich symptomatisch Erkrankten mittels antiviraler Medikamente und Therapien gelegt, anstatt die Bevölkerung in Dauerpanik zu halten und flächendeckend jeden, der bei drei nicht auf den Bäumen ist, mit unzureichend erprobten neuartigen Substanzen zu spritzen, deren bislang erfasste Folgen und Nebenwirkungen – für jedermann leicht zu recherchieren – bereits derart gravierend sind, dass man sie unter regulären Bedingungen wohl niemals zugelassen hätte.

Das Über- und Weiterleben einer zahlenmäßig großen ungeimpften Kontrollgruppe, anhand derer man später auf dem Vergleichswege die Vor- und Nachteile bzw. gesundheitlichen Folgen der mRNA- und Vektor-Impfstoffe untersuchen und belegen kann, ist daher Ärgernis und Risiko zugleich. Ungeimpfte sind für Machthaberinnen und Profiteurinnen ein stetiger Quell von Widerstandsstreben und Unbotmäßigkeit, denn man weiß: Wer einmal den Gehorsam verweigert hat, wird wahrscheinlich auch beim nächsten Zug der Lemminge zu den hohen Klippen aus der Reihe tanzen.

Aus diesen Gründen sind Ungeimpfte eine ständige Provokation, eine stumme Anklage, eine Gefährdung jedes totalitären Machtansatzes; und durch Reduzierung und Neutralisierung dieser störenden Selbstdenker, Individualisten oder Quertreiber hofft ein Regime, seine Überlebenschancen zu erhöhen.

Die größte Gefahr für Gesunde besteht somit eher nicht in einer Ansteckung, sondern in der gesellschaftlichen Ausgrenzung und Isolation im Alltag und am Arbeitsplatz – man wird versuchen, den nicht Impfgeschädigten das alltägliche Leben immer schwerer zu machen. Aus den Aussagen einiger Medientröten hört man bereits das Ansinnen heraus, eine Art Segregation einzuführen, die durch bewährten “gerechten Volkszorn” auf “tyrannische” Ungeimpfte (Gefährder und Sozialschädlinge) flankiert werden soll. Dies gilt es zu verhindern, und jeder, der sich nicht an der Hetzjagd beteiligt, sei gesegnet …

One thought on “Gott ist ungeimpft …”

  1. Die Hospitalisierungsrate in Deutschland ist innerhalb von nur 1 Tag von 6,34 auf 5,6 gesunken. Bitte googeln.
    Damit sind die Corona-Lügner endgültig entlarvt.
    Nötig ist ein ganzheitlicher Ansatz. Mehr dazu auf meiner Internetseite (bitte auf meinen Nick-Namen klicken).

Kommentare sind geschlossen.