Gummiring

War es vorgestern oder vorvorgestern? Der genaue Zeitpunkt tut eigentlich nichts zur Sache. Jedenfalls irgendwann letzte Woche spätabends, es hatte kurz zuvor genieselt, da trieb es mich aus dem Haus. Es war wieder etwas wärmer geworden. Ab und zu trafen mich noch ein paar vereinzelte Regentropfen auf Schulter, Kopf und im Gesicht. Ja, ich war natürlich zu Fuß unterwegs. Ich kam irgendwoher und wollte irgendwohin. Was genau ich wollte, ist auch nicht von Belang. Die meisten Straßen waren noch regennass. Ich mag es, wenn der noch feuchte, dunkle Asphaltbelag im Mondschein glitzert oder das Licht der Straßenlaternen reflektiert. Die einfachsten Dinge des Lebens können eine magische Wirkung entfalten.

DSCN2515_cropped

Dazu die klare, feuchte Luft, die nachts fast abgasfrei ist. An diesem Abend war es allerdings ziemlich diesig, so dass der zunehmende Mond nicht zu sehen war. Einige Straßen in meiner Umgebung sind stellenweise noch mit Kopfsteinpflaster belegt, das schon viele Jahrzehnte alt ist und bei regennasser Fahrbahn besonders eindrucksvolle Lichteffekte bietet. Die Lichter, die Reflexionen auf dem Pflaster, verbunden mit dem morbiden Charme der altbackenen Einfamilienhäuser, das hat was, Leute. Das warmweiße Licht der am Straßenrand aufgereihten Quecksilberdampflampen spiegelt sich auf der schmutzigen Oberfläche der feuchten Pflastersteine. Zufällig hatte ich meine Kamera dabei und hielt drauf… Könnt Ihr es sehen?
DSCN2521_cropped

Na und, würde jeder normale Mensch ungeduldig oder schon leicht genervt fragen. Der Typ hat da ein Stück dreckiges Straßenpflaster in Berlin fotografiert. Einem Sack Reis beim Umkippen zuzusehen, wär sicher interessanter. Auf was will der Blödmann hinaus? Ich sage nur: Gummiringe.
Da liegt ein einsamer roter Gummiring auf dem Straßenpflaster. Seht Ihr den?
DSCN2521_cutout
Ist das nicht seltsam? Ich hatte ihn, wie wahrscheinlich jeder normale Mensch, beim Fotografieren – immerhin hatte ich mich ca. eine halbe Minute hingehockt und die Szene betrachtet – gar nicht bemerkt und hätte ihn wohl auch gar nicht beachtet, wenn ich ihn gesehen hätte. Erst später beim Übertragen des digitalen Fotos auf meinen Rechner erkannte ich diesen roten Gummiring, den möglicherweise jemand verloren hat. Wahrscheinlicher ist aber eher, dass er achtlos weggeworfen wurde, als wertlos erachtet und auf der Straße entsorgt. Ähnlich den Plastiktüten, die ich früher mal erwähnt hatte…

Nun ja, ich hatte mich gefragt, wie dieser Gummiring dorthin geraten ist, und welchen Weg er gegangen ist. Ob er wenigstens ein einziges Mal seinen ursprünglichen Verwendungszweck erfüllt haben mag? Hat dieser Ring jemals etwas zusammengehalten, was zusammengehört, etwas verbunden, umschlossen oder gar abgedichtet?

Da liegt er nun. Offenbar, zumindest dem äußeren Anschein nach völlig intakt, voller Spannkraft und mit hoher Rückdehnung, ein deutscher Gummiring, der einst mit 5 Jahren Garantie angeboten und verkauft worden ist, möglicherweise sogar aus Naturkautschuk bestehend, was übrigens mal ein überaus wertvoller Rohstoff war, bevor man auf synthetischen Kautschuk umstieg. Wie man sieht, besitze ich eine ganze Box mit ähnlichen Gummiringen, die ihrer künftigen bestimmungsgemäßen Verwendung harren.
Gummiringe

Ja, diese nützlichen Utensilien haben mir schon oft sehr gute Dienste geleistet. Ob Haushalt oder Hobby – wie oft habe ich verzweifelt nach Gummiringen gesucht, um irgendetwas schnell zu befestigen oder zu verschließen? Unzählige Male. Dennoch würde sich wohl im Normalfall niemand nach einem einsam am Wegesrand liegenden Gummiring bücken. Zugegeben, sie sind nicht sehr witterungsbeständig, unter Umwelteinflüssen zerbröseln sie nach einiger Zeit. UV-Strahlung und Wasser sind ihre ärgsten Feinde. Aber man sollte auch nicht ungerecht sein. Zuviel darf man nicht erwarten von einem Pfennig- bzw. jetzt Cent-Artikel. Immerhin erfüllt er die ihm zugedachte Funktion ohne Wenn und Aber, sofern er nicht überdehnt wird und reißt. Ein ehrliches, solides Stück Gummi, pure Funktionalität und Zuverlässigkeit – schnörkellos, stark, elastisch. Was will man mehr?

Andererseits, wen kümmert schon ein simpler Gummiring? Nichtigkeit par excellence, ein Stück Abfall, nicht der Rede wert. Lachhaft.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>