Winter is coming

DSCN4351_komprEchte kindliche Freude spiegelte sich auf dem Gesicht der Verweserin, als sie das wohlfeile Lob aus dem Mund ihres geliebten Herrn vernahm. Man sah nur den kurzen Moment, als sich ihr graues Gesicht aufhellte, sich ihre gebückte Gestalt straffte, als hätte ihr das billige Kompliment aus dem Munde des scheidenden Imperators neue Kraft eingeflößt. Jener hatte es sich nicht nehmen lassen, auf seiner Abschiedstour durch den Herrschaftsbereich seines bröckelnden Imperiums bei seiner treuesten Statthalterin vorbeizuschauen, um ihr für ihre treuen Dienste zu danken. Man weiß, was man sich schuldig ist. Man hat Stil. Schließlich möchte man auch später mal mit der Familie wiederkommen, vielleicht im nächsten Oktober zum umzäunten Bierfest im Süden der Provinz. Was wird er nach dem Ende seiner Regentschaft überhaupt tun? Weiterhin Golf spielen? Den Berater geben oder einfach nur gut bezahlte Reden halten? Er, der einst umjubelte Twitter-Star, nobler Preisträger der letzten Saison, der Preis längst entwertet und belacht, die reichlich gespendeten Vorschusslorbeeren längst verdorrt, – wie er scherzte und sich pudelwohl fühlte in der erlesenen Schar seiner treuesten Jünger von Westeros. Ja, die Satrapin genoss es sichtlich, ihre Streicheleinheiten zu bekommen. Letztmalig, denn der Winter naht.