Zurück auf Los

Endlich. Habe heute meinen Schein bekommen, den Bloggerschein, ordnungsgemäß gestempelt und beglaubigt. Den braucht man neuerdings, und andere Blogger, die sich so nennen, die hatten ihn ja schon längst. Nur bei mir hat es recht lange gedauert, was aber wohl auf die schlimmen Zustände bzw. die bekanntermaßen schwierigen Bedingungen in den Berliner Ämtern zurückzuführen ist, insbesondere in der gegenwärtigen Lage, über die ich gerade nichts lesen oder schreiben möchte.

Da war ich jedenfalls froh, als mir da heute früh endlich dieses behördliche Schreiben (in einem gelben Umschlag) mit dem positiven Bescheid zugestellt wurde. Im Amtsdeutsch heißt es übrigens Genehmigung für Schreibende in zur weltweiten Verbreitung geeigneten elektronischen Medien. Vorläufige Genehmigung, das versteht sich. Muss man rechtzeitig vor dem Jahresende neu beantragen, um neuerliche Schreibpausen zu vermeiden. Wenn man diese Genehmigung hat, ist man hier erstmal auf der sicheren Seite. Auf jeden Fall nützlich, solch eine Lizenz zum Posten zu haben. Vorerst jedenfalls. Natürlich steht analog die Zustimmung der entsprechenden Behörden aus einigen Partnerländern noch aus, insbesondere unserer amerikanischen und europäischen Freunde, aber das sei nur noch eine Formsache, wie mir da unter der Hand versichert wurde. Natürlich werden die verantwortlichen Beamten äh Beamt*innen (bitte das Gendersternchen als kurze Pause sprechen bzw. ersatzweise kurz räuspern) mein Blog bzw. meine Webpräsenzen – man darf da natürlich nichts verheimlichen – stichprobenartig checken, kontrollieren und gegenlesen, nur zur Sicherheit, damit man da keine falschen Dinge schreibt oder irgendwie verquere Behauptungen aufstellt, die nicht hilfreich wären, weil gewisse Leute so was immer verwirren, irritieren oder gar Wasser auf deren Mühlen leiten könnte. Aber da hier soweit alles sicher ist und ich bei der intensiven Befragung auch alles wahrheitsgemäß und vollumfänglich beantwortet habe, also da kann ich auch mal wieder was schreiben demnächst …

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>